Bezahlen im Mexiko - Urlaub

Aktualisiert: 26. Nov. 2020

Bargeld und Kreditkarten im Mexiko Urlaub

Zweifellos ist eine der wichtigsten Fragen, bevor ihr nach Mexiko kommt, die Frage nach dem Geld. Welche Währung ist am besten? Wie viel Bargeld braucht man? Wo kann man Geld abheben, besser schon Geld dabeihaben oder alles vor Ort wechseln / abheben?

bezahlen-mexiko-urlaub-pesos-kreditkarte

Dollar, mexikanische Pesos oder Euro

Mexiko hat eine eigene Landeswährung und das ist der mexikanische Peso (MXN). Dollar werden allerdings auch nahezu überall akzeptiert, daher hält sich auch nach wie vor das Gerücht, dass Dollar hier vor Ort beliebter seien.

In gewisser Art und Weise trifft das zu, denn die ausgezeichneten Dollar-Preise sind meist höher als die Peso-Preise es zum jeweils aktuellen Dollar- Kurs wären. Für Geschäfte, Verkäufer und Taxifahrer etc. ist es in dem Fall ein Gewinn, für euch aber ein Verlust.

Wie gesagt, Dollar werden überall akzeptiert, daher macht es für den Anfang auf jeden Fall Sinn etwas Bargeld in kleinen Scheinen dabei zu haben. Damit könnt ihr z.B. dem Kofferträger oder der Putzfrau usw. ein Trinkgeld geben.

Für alle weiteren geplanten Ausgaben könnt ihr entweder Euro in bar mitnehmen und vor Ort wechseln, oder an Geldautomaten das Bargeld direkt in Pesos abheben.

 

Bargeld

In Mexiko wird grundsätzlich noch sehr viel bar gezahlt, aber in Restaurants, bei Mietwagen-Anbietern und ähnlich "großen" Einrichtungen werden auch Kreditkarten als Zahlungsmittel akzeptiert. Unterwegs in kleineren Dörfern, abseits der touristischen Gebiete werdet ihr euch mit Karten allerdings schwer tun.

Etwas Bargeld solltet ihr zur Sicherheit also immer dabeihaben, ob das nun Dollar, Peso oder Euro sind, spielt zunächst keine Rolle, wechseln kann man zur Not später noch. Wichtig zu wissen ist, dass Münzen in anderen Währungen (Euro oder Dollar) hier vor Ort quasi wertlos sind, da sie nirgends gewechselt werden können.

Ich persönlich empfehle euch etwas Bargeld in Euro mitzunehmen und vor Ort zu wechseln.

Achtet bei Wechseln darauf dass euch auch kleinere Scheine (20 – 100 MXN) gegeben werden, da es unterwegs oftmals am nötigen Wechselgeld für größere Scheine fehlt.

 

Wechselstuben

In einigen, aber nicht allen Banken besteht die Möglichkeit Geld zu wechseln, aber der Kurs ist dort meist deutlich schlechter als in den Wechselstuben (= casa de cambio). In Städten wie Playa del Carmen, Tulum und Cancun gibt es unzählige Wechselstuben, an denen ihr sämtliche Währungen, auch Euros, in mexikanische Pesos tauschen könnt. Wenn ihr es nicht zu eilig habt, dann macht euch die Mühe 2-3 Wechselstuben zu vergleichen, da die angebotenen Kurse teils sehr stark schwanken. Grundsätzlich liegen die Kurse hier meist 1-2 Pesos unter dem internationalen Bankenkurs, wenn ihr in den Hotels tauscht liegen sie meist weiter darunter.

Bekannte Wechselstuben sind hier z.B. https://gcapital.com.mx oder https://www.sanjorgecc.com.mx, diese findet ihr auch in jeder Stadt.

wechselstube-mexiko-waehrung

Ich persönlich bevorzuge aber die kleinen "no-name" Wechselstuben an der Ecke, da sie meist einen besseren Kurs anbieten.

Man kann an den meisten Wechselstuben bis zu 300,00 Euro / Dollar problemlos tauschen, an einigen auch bis zu 500,00 Euro / Dollar. An vielen Wechselstuben muss man den Reisepass zum Wechseln vorlegen, an manchen Wechselstuben muss man je nach Höhe des Betrages zusätzlich ein Formular ausfüllen.


Zum Vergleich findet ihr hier den aktuellen Wechselkurs Euro - Peso und hier den Wechselkurs Dollar - Peso. Wie bereits erwähnt, diese Kurse werdet ihr vor Ort nirgends bekommen, aber sie dienen zumindest als Anhaltspunkt.

 

Geldautomaten

Am einfachsten ist es sicherlich wenn ihr vor Ort abhebt, dann braucht ihr nicht so viel Bargeld mitzunehmen. In den Hotels gibt es allerdings nicht immer Peso-Automaten, oft werden zum Abheben nur Dollars angeboten. Hier ist Vorsicht geboten, denn teils sind die Gebühren sehr hoch.

Ich habe bereits von Gebühren von 40,00 USD pro Abhebung gehört! Auch solltet ihr Automaten an Orten, wie der „5th Avenue“, die Einkaufsstraße in Playa del Carmen, meiden. Dort stehen an nahezu jeder Ecke Automaten, aber hier werden auch oft hohe Gebühren verlangt oder eure Kartendaten werden möglicherweise gelesen und außerdem seid ihr nicht gerade unbeobachtet.

Besser ist es an den Automaten der internationalen Banken abzuheben. Die günstigsten Gebühren haben meiner Erfahrung nach Santander, HSBC oder Scotiabank, ca. 2,00 -4,00 €.

- Santander (Avenida Benito Juarez, Ecke Avenida 25)

- HSBC (Avenida Benito Juarez, Ecke Avenida 10)

- Scotiabank (Avenida Constituyentes, Ecke Avenida 10)


Beachtet auch dass es für Abhebungen Tageslimits der Banken vor Ort gibt, diese liegen, je nach Wechselkurs, meist zwischen 8.000 – 10.000 Pesos am Tag.

Außerhalb der EU bieten die Kreditkarten der DKB oder Comdirect gebührenfreie Abhebungen und eignen sich daher perfekt für den Urlaub.

 

Tipps und Hinweise:

Das Dollar- Zeichen und das Peso- Zeichen sehen identisch aus und das kann oftmals verwirrend sein. In der Regel ist die korrekte Schreibweise beim Peso $100.00, also das Zeichen vor dem Betrag. Bei USD sollte es 100,00 $ lauten, also das Zeichen hinter dem Betrag. Leider wird dies aber, eventuell auch bewusst, nicht korrekt angewandt.

Speziell bei den Gebühren an Bankautomaten kann das für Unsicherheit sorgen. Wenn ihr euch nicht sicher seid, dann fragt besser nochmal nach.


Zählt euer Geld bitte nicht in der Öffentlichkeit. Keine Sorge, ich möchte euch keine Angst machen, aber das ist eine der „normalen Grundregeln“, die man generell überall beachten sollte.


Nicht alle Banken schalten euch eure Kreditkarte oder EC – Karte für Abhebungen in Mexiko automatisch frei. Prüft das vor eurer Abreise nochmal bei eurer Bank. Zur Sicherheit würde ich immer 2 Kreditkarten dabeihaben, falls eine nicht funktioniert, geklaut wird oder verloren geht.

Geplante Ausgaben, wie Mietwagen, Unterkünfte, Ausflüge usw. lassen sich fast immer bereits im Vorfeld bezahlen, so vermeidet ihr unnötig viel Geld mitzunehmen, bzw. immer wieder abheben zu müssen.

2.121 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen